NEWS

Tuesday, April 13, 2021

Selbstführung im Team – ein altbewährtes Naturrezept

OrganisationFührungUnternehmenssinn

Selbstorganisation ist keins dieser neumodischen Organisationsmodelle. Denn die Selbstorganisation hat es schon immer gegeben. Wie so oft, finden wir altbewährte und hoch effiziente Organisationsmodelle in der Natur, in unserem Alltag und in unserem Privatleben. In Unternehmen eingesetzt, stellt es eine Art neues Betriebssystem für Organisationen im 21. Jahrhundert dar. Es ist die Organisationsform, die das Thema Führung ins Team integriert, Menschen befähigt und Prozesse dem Menschen unterordnet.

In diesem Blog zeigen wir, warum es überlebenswichtig für Unternehmen ist, die gewohnten machtorientierten Strukturen einer Organisation zu ersetzen und wie wir es schaffen, zukünftig zum Wohle von Mensch und Umwelt zu wirtschaften und nicht auf Kosten von ihnen.

Mutter Natur zeigt wies geht

Das Ökosystem befindet sich im stetigen Zusammenspiel, ist hoch komplex und anpassungsfähig und nutzt Krisen als Chancen. Der Vogelschwarm reagiert sekundenschnell, funktioniert hierarchielos und zentralisiert, verhält sich kollektiv und organisiert sich durch wenige Regeln. Der Organismus stimmt sich gegenseitig ab, arbeitet auf das gemeinsame Ziel der Weiterentwicklung hin und nutzt Schonung als Ausgleich.

Doch nicht nur in der Natur sehen wir wies besser geht. Selbst in unserer direkten Umgebung ist die Selbstorganisation zu finden. Wie würden Sie sonst den Straßenverkehr organisieren? So chaotisch und komplex er von oben in großen Städten wirken mag, so organisiert ist er doch wenn sich alle an die wenigen Regeln halten. Oder unsere Weltwirtschaft: Wem ist sie unterstellt? Auch sie regelt sich selbst durch eigene Rahmenbedingungen, Selbststeuerung und Nutzung der Krisen als Chance. Zu guter Letzt: Wer von Ihnen lässt sich in seinem Privatleben fremdbestimmen? Entscheiden wir nicht alle selbst welche Wege wir einschlagen, welchen Beruf, Partner, Wohnort etc. wir wählen? Auch hier dienen uns gesellschaftliche Normen und gegenseitige Absprachen und Werte als Rahmen unserer Selbststeuerung.

Nur im Businesskontext ticken wir so ganz anders. Wir geben unsere Selbstverantwortung und -bestimmung in fremde Hände und agieren weit unter unseren Potentialen mit verehrenden Folgen für Mensch, Unternehmenserfolg und Gesellschaft.

Wir müssen endlich erwachsen werden!

71% der Führungskräfte sehen ein, dass traditionelle Wettbewerbsstrategien die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit erreicht haben und das Prinzip Kooperation weiter an Bedeutung gewinnt. Jedoch setzen erst 13% aller deutschen Unternehmen die neue Kultur konsequent um. Warum?

Selbstführung im Team legt offen und schonungslos über Jahre verdeckte Wunden im täglichen Zusammenarbeiten auf: Ineffiziente Meetings, Null-Fehler-Toleranz, politische Machtspielchen, mehr gegen- als miteinander, Eigen- statt Kundennutzen etc… es stinkt gewaltig in unseren KMUs. Jahrzehntelanges Ignorieren, Umgehen, Überspielen und Ablenken haben diese Probleme versteckt, sie aber nicht gelöst.

Die Selbstorganisation im Team funktioniert nur, wenn diese Schwachstellen konsequent erkannt, aufgedeckt und ausgemerzt werden – auf Kosten von Macht, Hierarchie und Stolz. Damit Teams soweit kommen, müssen sie erwachen und ihre Selbstständigkeit, ihre Vision, ihr Bewusstsein wieder erlangen. Diese kann man nicht lernen, nicht einüben, nicht erlesen, man muss sie aufdecken und wiederbeleben.

Es gilt für Menschen endlich auch im Businesskontext erwachsen zu werden, Verantwortung zu übernehmen und aus Fehlern zu lernen. Lange Jahre getragene Masken, die Professionalität und Rationalität suggerieren sollen, gehören abgenommen. Wir sind nun einmal Sinneswesen, die zu über 98% intuitiv entscheiden. Ganzheitlichkeit, Selbstbestimmtsein und Sinnhaftigkeit gehören in der Wissensgesellschaft so dringend in Unternehmen, wie das Zahnrad in Unternehmen der Fleißgesellschaft gehörten.

Selbstorganisiert erste Schritte gehen

Dass kein Weg an einem neuen Organisationsmodell in Unternehmen vorbeiführt, erkennen mehr und mehr Unternehmer. Erst argwöhnisch beäugt und bestaunt, versuchen sie mit ihren Teams erste wertvolle Schritte und probieren einfach aus. 

Dass wir hier nicht einfach von neuen Methoden aus der VUKA-Welt sprechen, Agilität kein buzz-word ist und New-Work ohne die darunter liegende Weltsicht nicht mehr oder weniger als eine bunte Knalltüte ist, verstehen die meisten schnell.

Möchte sich ein Unternehmen entwickeln, müssen die Menschen in den Unternehmen bereit sein, an sich und in sich zu arbeiten. Ohne Bewusstseinsentwicklung ist die Organisationsentwicklung nämlich nicht mehr als ein gern gesehener Goldesel für hochengagierte Consultants und Agile-Coaches oder eben eine gute Ausrede für die Geschäftsleitung und ihre Führungsebenen, denen das eigene Hemd wichtiger ist als die Hose.

Nur Mutige gehen den tiefen Weg der Bewusstseins- und Persönlichkeitsentwicklung, decken Missstände auf, lösen Probleme, erweitern ihr Denken, verbinden sich mit dem Team und der Umwelt und kommen dort an, wo sie nie geglaubt hätten anzukommen: Bei einem sinnerfüllten, selbstbestimmten Leben, das sich zwar "Arbeit" nennt, sich aber niemals so anfühlt. Einem Wirken, das erfüllt, entwickelt, glücklich macht und sich wie die Erfüllung aller Träume anfühlt und dazu noch das Konto füllt.

„Selbstorganisation ist das spontane Auftreten neuer, stabiler, effizient erscheinender Strukturen und Verhaltensweisen in offenen Systemen.“

Wickipedia

Fazit

Von der Natur zu lernen und unser Selbst, das über Generationen in Vergessenheit geraten ist, wieder zu finden, erweist sich Tag für Tag in immer mehr Unternehmen als der effizienteste und wirkungsvollste Weg, eine Unternehmung zu leben. (Alois Heiler GmbH, Timbercoast, Upstalsboom, einhorn, FREITAG ...)

Die Selbstorganisation im Team ist das Endprodukt. Durch sie wirken Menschen im Einklang mit sich selbst, den Mitmenschen, der Umwelt und den Unternehmenszielen. Nicht Profit und Einkommen stehen bei ihnen im Fokus, sondern Nutzen und gegenseitiger Mehrwert. Mehrwerte die oft unterschiedlicher nicht sein können und sich doch gegenseitig nicht ausschließen. Welche ersten Schritte Sie mit Ihrem Team gehen können, zeigen wir in unseren monatlich stattfindenden Webinaren. Schauen Sie gerne vorbei und lernen Sie die Unternehmung von einem ganz neuen Standpunkt aus kennen.

Weiterführende Links

Kennenlernen: kostenfreies Webinar "Selbstorganisation im Team - erste Schritte"

Ausprobieren: Teamworkshop "Discovery Session"

Weitere Blogs zu diesem Thema

Newsletter abonnieren

Seminare für Führungskräfte, die Wandel mitgestalten möchten