17.05.2021

Warum Selbstliebe der Anfang von Organisationsentwicklung ist

Von
KulturUnternehmenssinn

Organisationsentwicklung beginnt bei den Menschen. Jedoch nicht bei ihren Fähigkeiten oder angewandten Methoden, sondern bei ihrem Innersten: Ihren Glaubenssätzen, ihren Hoffnungen, ihren Ängsten, ihren Bedürfnissen, ihren Visionen. Wollen sich Unternehmen oder Organisation durch ihre gelebten Kulturen verändern, damit sie für heutige und zukünftige Herausforderungen gerüstet sind, müssen sie sich mit dem Innersten ihrer Mitarbeiter beschäftigen,  ihrem Bewusstsein.

Für viele ist das Wort "Bewusstsein" zu abstrakt. Aus diesem Grund wird es oft unbeachtet gelassen. Mit Folgen: Unternehmen geben horrende Summen an Geld und Zeit aus für Veränderung, Training, Entwicklung, Optimierung, Agilität,  doch langfristig passiert nicht wirklich viel. Das frustriert die Menschen.
Immer mehr Unternehmer verstehen, dass von der Entwicklung des Bewusstseins eine gigantische Kraft ausgeht, ohne deren Nutzung Unternehmen im Wettbewerb um Kunden und Mitarbeiter langfristig abgehängt werden. Wie sie jedoch an diesen gewaltigen Schatz von Energie, Motivation, Zusammenhalt und Kreativität kommen, bleibt ihnen meist ein Rätsel.
In diesem Blog zeigen wir, warum Organisationsentwicklung im Innersten beginnt, warum aller Anfang bei der Selbstliebe liegt und wie du erste kleine Schritte gehen kannst, deine eigene Selbstliebe (und damit dein Team) zu stärken.

The Law Of Attraction

Was du ausstrahlst, ziehst du an, so das Gesetz der Resonanz auf welches unser gesamtes Leben aufbaut. Ausstrahlen tust du das, was du glaubst und fühlst und Glauben und Gefühl beginnt bei einem Gedanken. Dein Denken bestimmt also deine Zukunft, denn deine gedachten Gedanken der Vergangenheit bestimmen dein Jetzt. 

Sich dessen bewusst, ist es sinnvoll, sich seine Gedanken etwas genauer anzusehen und sie so anzupassen, dass sie zur gewünschten Zukunft passen. Somit liegt der erste Schritt in deine verbesserte Zukunft, ob beruflich oder privat, darin, dir deiner Gedanken, deiner Gefühle und deiner Träume bewusst zu werden und diese gezielt für dich und zu deinem Wohle einzusetzen. Doch was wünschst du dir für dich und dein Unternehmen?

WAS MÖCHTEST DU ANZIEHEN?

Wie innen, so außen

„Die größte Revolution unserer Generation ist die Entdeckung, dass die Menschen die äußere Lage ihres Lebens verändern können, wenn sie ihre innere Geisteshaltung ändern.“ – William James


Unsere Welt im Außen spiegelt unser Innenleben wider. Wer Kinder hat, weiß das zu gut: Geht es dir blendend, geht es auch deinen Kindern gut: Sie sind brav, fröhlich, locker, gut gelaunt. Bist du jedoch down und fühlst dich schwach und verletzlich, so spüren das deine Kinder und reagieren sofort darauf – mit unangenehmen Folgen für die ganze Familie.
Bei wem soll nun die Optimierung und Veränderung beginnen? Bei deinen Kindern? Wer das versucht und beginnt zu schimpfen, zu belehren und zu drohen, der erreicht gar nichts – die Situation eskaliert. Erfahrene Eltern wissen, dass es jetzt darum geht, möglichst schnell die innere Stabilität wieder herzustellen.

Im Privatleben machen wir vieles intuitiv richtig – weil es sich gut anfühlt. Nur im Businessleben meinen wir, die Verantwortlichen überall sonst suchen zu müssen, – Hauptsache nicht bei uns.
Stell dir vor, jeder deiner Kollegen würde in sich selbst nach Veränderung und Optimierung suchen. Stell dir vor, ihr würdet einander darin unterstützen, innere Stärke, Klarheit und Selbstliebe herzustellen. Wie würde sich dann dein Team, dein Unternehmen und eure Kultur verändern?

WAS STRAHLST DU AUS?

Positive Intelligence

Was nützt dir ein hoher IQ (Intelligenz-Quotient) und ein hoher EQ (Emotional-Quotient), wenn du keinen Antrieb hast, keine Lust, viel Angst oder du um dich herum nur schwarz siehst? Es nützt dir rein gar nichts. Es bringt dich keinen Schritt weiter.
Darum nennt Shizard Chamine in seinem Buch "Positive Intelligence" den PQ (Positive-Quotient) den X-Faktor für ein erfolgreiches und glückliches Leben. 

Positives Denken kann man lernen. Man kann es messen und täglich trainieren. In seinem Buch spricht er von inneren Stimmen, den Stimmen der Saboteure und den Stimmen der Weisheit, die du bewusst wahrnehmen, diese identifizieren und ihnen Macht geben oder nehmen kannst. Er zeigt, wie du durch einfache tägliche Übungen, deinen inneren besten Freund stärkst und den Feind schwächst. 
Unternehmen brauchen Menschen, die an sich glauben, die sich selbst lieben, die neugierig ausprobieren, unmögliches möglich machen, sich selbst motivieren und sich mit der Macht tiefer Weisheit verbinden und diese für sich und dein Unternehmen nutzen.

WIE NUTZT DU DIE KRAFT DER WEISHEIT?

"Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt."

Das sind Pippi Langstrumpfs Worte. Die beiden Fragen, die sich uns nun stellen sind: "Wie gefällt mir meine Welt?" und "Wie mache ich die Welt so, wie sie mir gefällt?"
Um darauf passende Antworten zu finden, musst du als Organisations- oder Kulturentwickler ebenso Fragen stellen, die die Liebe und Verbindung zu dir selbst stärken. Denn deinem Unternehmen tut gut, was dir guttut, dein Unternehmen stärkt, was dich stärkt, dein Unternehmen bringt voran, was dich voranbringt. Dein Unternehmen baut auf, was dich aufbaut, dein Team und deine Kunden macht glücklich, was dich glücklich macht. Die wichtigsten Antworten für dein Unternehmen liegen also in dir und in jedem deiner Mitarbeiter.
Denn Fakt ist: 

  1. Du ziehst an, was du ausstrahlst.
  2. Du bist der Spiegel deiner Welt und
  3. du hast ungeahnte Kräfte in dir, die es zu entdecken gilt: für dich, für deine Kollegen, für deine Organisation und für unsere Zukunft.

Umsetzung: Selbstliebe steigern für deinen und euren Erfolg

Wie schaffst du es, dass du selbst, sowie deine Mitarbeiter mit eurer Entwicklung bei sich selbst anfangen? Wie kannst du Selbstliebe in deinem Alltag integrieren und wie kannst du andere unterstützen ihre eigene Selbstliebe zu steigern? Selbstliebe steigerst du, indem du:

  1. Dich stets wie deinen besten Freund behandelst  – frage dich, was würde ich in dieser Situation meinem besten Freund raten oder sagen?
  2. Jeden Tag etwas findest, was dich stolz auf dich macht und was du an dir lobst.
  3. Dankbar bist für dich, dein Leben, deine Gesundheit, dein Wirken.
  4. Dir, deinem Körper, deinem Geist, deiner Selle jeden Tag etwas Gutes tust.
  5. Deine Wünsche und Interessen gegenüber anderen vertrittst, dich mitteilst und andere an deiner verbesserten Zukunft teilhaben lässt. 

Be more like Pippi!

Menschen, die mit sich selbst im Reinen sind – so wie Pippi Langstrumpf – übernehmen Verantwortung für ihre Zukunft, ihr Handeln und die Stärkung und Entwicklung ihrer Mitmenschen.
Starke Organisationen entstehen durch starke Teams, welche wiederum aus starken Menschen bestehen. 
Jegliche Stärkung beginnt in der Liebe. Der Liebe zu sich selbst. Wer daran arbeitetet und damit die Gesetze von Anziehung, Spiegelung und positiver Intelligenz nutzt, setzt ungeahnte Potenziale und Kräfte in sich frei, die Unternehmen dringend brauchen.
Ihnen helfen für eine erfolgreiche Zukunft weder Skills-Trainings, noch neue Methoden oder teure Führungskräfteseminare, sondern Selbstreflexion mit einem Moderator, der Bewusstseinsentwicklung als Wurzel unternehmerischen Erfolgs verstanden hat. Einer der die richtigen Fragen stellt, Raum schafft und Tiefe, Emotion und Verbindung zulässt.