Einfach ausprobieren

Die Selbstorganisation Discovery Session ist ein Halbtages-Workshop, der für das Führungsteam Deiner Organisation entwickelt wurde. Sinn und Zweck ist es, dem Team eine direkte Erfahrung zu geben, wie Selbstorganisation im eigenen Unternehmen aussehen könnte, so dass Du und Dein Team gemeinsam entscheiden könnt, ob diese Organisationsform das Richtige für euch ist.

Das direkte Ausprobieren von Selbstorganisation und Bewusstseinsentwicklung als Einzelperson und Team direkt im Arbeitsprozess hat sich als die schnellste und umfassendste Möglichkeit erwiesen, Selbstorganisation von Grund auf zu verstehen. 

"It’s really the experience of Holocracy. You can see it from the outside in. You can read about it. You can understand it cognitively, but man, it makes such a difference when you are actually in it."

— David Allen, Autor von "Getting Things Done"

Eine neue Struktur für Organisationen

von heute und morgen

In den Medien finden sich mehr und mehr Berichte über selbstgeführte Teams und dazugehörigen Methoden. Unternehmen wie Einhorn, FREITAG, David Allen (Getting Things Done), Sonnendruck oder Heiler berichten von ihren Erfahrungen. Studien über Unternehmen der Zukunft nennen die Transformation zur Selbstorganisation und die Holokratie als Teil davon, als eine geeignete Form für agile, sinnstiftende und wirkungsvolle Organisationsform für heute und morgen. Lerne auch Du mit deinem Team Selbstorganisation kennen und mache Dir Dein eigenes Bild.

Was ist Selbstorganisation im Team?

Selbstorganisation ist ein neuartiges soziales Organisationsmodell. Es stellt eine Art neues Betriebssystem für Organisationen im 21. Jahrhundert dar. Sie ist das Ergebnis eines langjährigen Entwicklungsprozesses, inspiriert von vielen Quellen wie zum Beispiel Soziokratie, lernende Organisation, Agile Development oder Scrum, etc. sowie bewährten Best-Practices, und wurde pionierhaft durch “Versuch-und-Irrtum” im praktischen Tun einer wachsenden Organisation entwickelt.

Selbstorganisation basiert auf den Prinzipien

• der sinnorientierten, evolutionären Organisation
• der verteilten Entscheidungs- und Handlungsmacht, fundiert durch ein Manifest
• der Verbindung von strategisch und operativ
• der Dezentralisierung von Entscheidung
• der Kopplung von Supportsystemen am Kernprozess
• der Stärkung und Befähigung von Menschen
• der Verlagerung der Macht- zur Kompetenzhierarchie

Ziel der Discovery Session

Dieser Workshop stellt grundlegende Funktionsweisen von Selbstorganisation vor und vermittelt einen ersten „Geschmack” der tatsächlichen Praxis. Diese Erkenntnisse und Erfahrungen sollen bei Überlegungen helfen, ob Selbstführung für Deine Organisation interessant sein kann.

Session Ablauf

online, interaktiv, individuell

undefined

Abholung (1Std.)

  • Selbstorganisation erklärt
  • Grundlegende Haltung beschrieben
  • Neues Organisationsmodell verstanden

undefined

Lernen (2 Std.)

  • Neue Organisationsstruktur eingeführt
  •  Methoden zur Entscheidungs-findung, oder effektiven  Kommunikation vorgestellt und geübt
  • Neue Rollen an FK verteilt
  • Rahmenbedingungen und Regeln verstanden

undefined

Klarheit (1 Std.)

undefined

Ausprobieren (14 d)

  • Einzel- und Teamaufgabe bearbeitet: "Unser Multiplikator" (4-Felder-Modell)
  • Erste selbst organisierte Teamentscheidung anhand der gelernten Methoden getroffen
  • Reflektion und gemeinsame Entscheidungsfindung über die Transformation zur Selbstorganisation

Das bringt`s Dir

key - take aways

  • Probieren ohne Verpflichtung. Die Discovery Session gibt Dir einen direkten Einblick, wie Selbstorganisation in Deinem  eigenen Unternehmen funktionieren kann, sodass Du eine fundierte Entscheidung darüber treffen kannst, ob Du und Ihr sie übernehmen möchtet oder nicht.
  • Larning by doing. Ihr erlebt Selbstorganisation indem Ihr sie tatsächlich praktiziert. (Dies ist viel effektiver als Bücher zu lesen oder Videos zu schauen.)
  • Team einladen. Mit der Discovery Session kannst Du Deine Teammitglieder in die Entscheidung mit einbeziehen. Dies verringert deutlich den Widerstand von Seiten wichtiger Kollegen und Führungskräften auf dem gemeinsamen Weg.
  • Fundament legen. Wenn Du Dich dazu entscheidest, mit Selbstorganisation weiter zu machen, so stellt die Vorbereitungsarbeit der Discovery Session eine solide Grundlage für den Rest der Transformation. Die Entscheidungsfindung, wer euer Multiplikator ist, z.B. ist bereits durch die Teamübung passiert. Ihr befindet euch also bereits mittendrin.
  • Einblicke gewinnen. Selbst wenn Du Dich entscheiden solltest, mit der Selbstorganisation nicht weiter zu machen, so erhältst Du und Dein Team dennoch Klarheit zur Verbesserung von Kommunikation, Effizienz und Zusammenarbeit im Team.

Keine Vorkenntnisse nötig

Die Teilnehmer sind herzlich dazu eingeladen, eines der folgenden Bücher zu lesen oder vor dem Workshop an einem kostenfreien Intro-Webinar teilzunehmen - aber das ist rein optional.


Holacracy: Ein revolutionäres Management-System für eine volatile Welt (Brian J. Robertson)
Chef sein? Lieber was bewegen! (Stephan Heiler)
Reinventing Organisations (Frédéric Laloux)

Onepager als Download

Du brauchst die Discovery Session als druckbare Version um sie mit deinem Team zu teilen? Klicke hier um zum one pager als PDF zu gelangen.

Einfach anfragen

Der erste Schritt bei der Planung Eurer Discovery Session ist das Gespräch mit einem Berater oder Coach. Gemeinsam werden wir die Session durchgehen um die Inhalte und vorgestellten Methoden kurz zu besprechen. So können wir sicherstellen, dass die vorgeschlagene Vorgehensweise die richtige ist und zu Deinem Unternehmen passt.

Telefonat vereinbaren

Lerne Deine Referentin kennen

Linda Theurer

Inhaberin und Geschäftsführerin von  ProEfficiency Consulting

Organisations- und Bewusstseinsentwicklung

  • Personal und Veränderungsmanagement
  • Neue Arbeitsweisen und Unternehmenskulturen
  • Kommunikation und Führung
  • Transformation, Selbstorganisation, Holokratie


"Linda Theurer ist davon überzeugt, dass Menschen die Sinn und Erfüllung in ihrer Arbeit finden, einen Chef im herkömmlichen Sinne nicht mehr brauchen. Sie begleitet Unternehmen in die hierarchielose, holistische Selbstführung und zeigt, dass Arbeit, neu organisiert, Erfüllung bedeutet. Durch das Stellen von Sinnesfragen, dem radikalen Hinterfragen gewohnter Muster und dem erlebbar machen von New Work redet sie nicht nur darüber, sie legt mit Ihnen zusammen gleich damit los."

Kennst Du schon "UBUNTU"?

Die Philosophie der Verbundenheit

Die Ubuntu-Philosophie ist eine in Südafrika beheimatete Weltanschauung, bei der die Verbundenheit aller Menschen im Vordergrund steht. Der Begriff Ubuntu stammt aus den Bantusprachen und bedeutet "Nächstenliebe, Gemeinsinn, Menschlichkeit".

Hintergründe und Vorteile dieser Denkweise sind:

  • Die kleinste Einheit ist das Team
  • Der Einzelne ist ein unverzichtbarer Anteil des Ganzen
  • Nur im Team kann der Einzelne über sich hinauswachsen
  • Jeder trägt die Verantwortung für sich selbst und die anderen
  • Jeder ist dafür verantwortlich, seine Teammitglieder zu stärken und erfolgreich zu machen

Somit wird in der Ubuntu-Perspektive aus ...

  • jedem Mann ein Bruder
  • jeder Frau eine Schwester,
  • jedem Gegeneinander ein Miteinander,
  • jedem Wettbewerb ein gemeinsames Wachsen,
  • dem Leitsatz "ich denke, also bin ich" das Motto "ich habe Anteil, also bin ich" oder auch "ich bin, weil wir sind".

Im Netzwerk gemeinsam noch stärker!

Als gelisteter BAFA und BVMW Berater nutzen wir lokale und internationale Netzwerke zur Synergiebildung

undefined

undefined

undefined

undefined